Aktuell

Entdecker des verlorenen Schatzes

Unser Leben gleicht einer großen, mächtigen Kiste, einer wahren Schatzkiste. Gefüllt mit vielen Dingen, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben und darin lagern. Einige liegen gut sicht- und greifbar oben auf, andere lugen dazwischen hervor und weitere liegen ganz unten verdeckt oder in einer Ecke versteckt.

Sichtbare und unsichtbare Schätze unseres Lebens

Aber nicht nur die Schätze werden in der Truhe aufbewahrt, auch weniger Wertvolles lagert dort und sogar ungeliebte Dinge. Manchmal auch richtig Schlechtes, das einen penetranten Gestank absondert. Wir können es nicht sehen und wissen vielleicht gar nicht mehr, was es ist und wie es überhaupt in die Kiste hinein gekommen ist. Aber der widerliche Geruch wird immer stärker und stört uns immer mehr.

Egal, was wir dagegen unternehmen - die Dinge, die oben in der Kiste lagern, neu sortieren oder die Zwischenräume abdichten - der üble Geruch aus dem Inneren der Kiste bahnt sich seinen Weg heraus und nimmt uns die Freude an den schönen Dingen unserer Schatztruhe. Alles verdorben, alles wertlos geworden, mag der eine denken, sich resignierend damit abfinden. Ständig muss er sich die Nase zuhalten, um es überhaupt noch aushalten zu können.

Der andere aber will nicht aufgeben. Seine Schätze sind viel zu kostbar, als sie sich alle von einem stinkenden Übel nehmen zu lassen. Irgendwie graut ihm zwar vor der Entdeckung des längst vergessenen Ungemachs, von dem er glaubte, tief unten in der Kiste könne es ihm nichts mehr anhaben. Aber der sich ausbreitende Gestank zeigt ihm, dass dies ein Irrtum ist, und so macht er sich beherzt an die Arbeit, die Quelle dessen, was alles verpestet, freizulegen.

Die Überraschung

Als er dieses stinkende Etwas endlich in den Händen hält, wundert er sich, dass es, aus der Tiefe der Kiste befreit an der frischen Luft, schon gar nicht mehr so stark riecht und jetzt, wo er es auch sehen kann, gar nicht so schrecklich aussieht wie befürchtet. Gerade als er es in den Müll werfen will, fällt ihm jedoch ein Schimmer auf, ein zaghafter Glanz. Jetzt erinnert er sich wieder: ursprünglich war dieser üble Klumpen ein Schatz, der einst stark beschädigt worden war. Damals konnte ihn keiner reparieren, am wenigsten er selber. Um über den Verlust hinweg zu kommen und seinen Schatz zu vergessen, hatte er ihn ganz weit unten in der Kiste abgelegt, wo die Schäden sich ungestört weiter ausbreiten konnten, die ehemals glänzende Oberfläche zerfraßen, den Schatz immer weiter verrotten ließen und diesen entsetzlichen Gestank produzierten.

Damals war er hilflos, heute aber mit all seiner Erfahrung und seinem Wissen, das er sich seither angeeignet hatte, war es für ihn möglich, die stinkenden Krusten von seinem alten Schatz zu entfernen und ihn in neuem Glanz wieder erstrahlen zu lassen.

So hat ausgerechnet dieser penetrante Gestank, der sein Leben so verpestet hatte, ihn zu seinem verlorenen Schatz geführt.

Wie gut, dass er sich darum gekümmert hat.

Zurück zur Übersicht

Hypnocoaching
Ihr persönlicher Weg zum Ziel

Hypnocoaching heißt Veränderung. Selbstbestimmt! Entdecken Sie die Vorteile dieser Methode für sich und nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Vorträge / Workshops
Für Unternehmen und Institutionen

Informieren Sie sich, wie Sie Hypnocoaching zum Erfolgsfaktor machen und Ihre Mitarbeiter davon profitieren können. Maßgeschneidert und effektiv.